Ingwer Und Figging

  • Dauer: 3:06
  • Views: 433
  • Datum: 12.03.2016
  • Rating:

Ingwer Und Figging

Figging ist eine Sexualpraktik im BDSM, bei der ein vorbereitetes Stück Ingwerwurzel (ähnlich wie ein Zäpfchen oder ein kleiner Butt Plug) in den Anus des Bottoms eingeführt wird.

Da die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle – vor allem die zu den Scharfstoffen gehörenden Gingerole – die Nozizeptoren in der Schleimhaut erregen (dies sind diejenigen Rezeptoren, die sonst auf Hitze- und abrasive Reize reagieren), führt dies zu einem sofortigen und anhaltenden Wärme- und Schmerzreiz („Brennen“) an dieser Stelle. Figging ist zwar schmerzhaft, aber im Gegensatz zu mechanisch verursachten Reizen ohne Verletzungsgefahr, denn die Hitze und das Brennen sind nur gefühlt. Figging wird als eine sehr demütigende Form der Körperstrafe empfunden und als solche ist die Praktik für BDSM-Spiele reizvoll. Zum anderen hat Figging den Nebeneffekt, die Durchblutung der Geschlechtsorgane zu erhöhen, wodurch nach Angaben einiger Freunde dieser Praxis die sexuelle Lust gesteigert und Orgasmen verstärkt werden.

Die Wirkung des Ingwers baut sich innerhalb von etwa 2 bis 5 Minuten zu ihrem Höhepunkt auf und hält dann zwischen etwa 20 und 30 Minuten an (auch nachdem der Ingwer wiede

Kategorien:


Kommentare