Autsch! Beim Arschficken musste ich heulen

  • Dauer: 10:11
  • Views: 241
  • Datum: 08.05.2016
  • Rating:

Dieser Arschfick tat soooo weh! Gleich der erste Stich in meine Rosette fühlte sich an als wäre ich noch eine anale Jungfrau. Ich hatte anscheinend schon viel zu lange keinen richtigen Fick mehr in mein Arschloch bekommen und war deswegen so eng wie beim ersten Mal damals. Anfangs war der Schmerz noch auszuhalten und irgendwie schön, aber um so schneller er mir seine gesamte Schwanzlänge in den Darm geschoben hatte, desto schmerzhafter wurde es. Trotz heftigem Druck in meinem Hinterteil habe ich ziemlich lange artig durchgehalten bis ich echt nicht mehr konnte und darum gebettelt habe dass er endlich seine Wichse auf mich draufrotzt. Während dem Dreh war es dieses Mal wirklich hart in meinen Popo gevögelt zu werden. Aber jetzt wo ich mir den Clip noch einmal angesehen habe, war es doch geil anzuschauen wie ich total devot meine Arschfotze hingestreckt habe und dabei dann auch noch zwischendurch immer wieder meinen aufgefickten Darm auseinanderreiße um ihn dir Zuhause zeigen zu können!

Kategorien:


Kommentare